LFV Workshops sind ein voller Erfolg

Neue Antriebstechniken in Kraftfahrzeugen stellen die Einsatzkräfte der Feuerwehren vor neue Herausforderungen. Der Landesfeuerwehrverband hatte sich aus aktuellem Anlass dem gestiegenen Interesse zum Thema Elektromobilität angenommen. In kurzer Zeit konnten drei Workshops unter dem Titel „Elektromobilität – Gefahren und Umgang für Rettungskräfte 2020“ mit Unterstützung von Dozenten der Berliner Feuerwehr angeboten werden. Der erste Workshop fand am 12. September in Falkensee statt.

Als Dozenten konnten Dr. Rolf Erbe und Ralf Simon von der Berliner Feuerwehr und Rettungsdienst gewonnen werden. Sie referierten an diesem Tag in zwei getrennten Workshops vor jeweils 30 Teilnehmenden. Dabei wurden Grundlagen der Elektrotechnik sowie die Gefahren und der richtige Umgang im Einsatzfall vermittelt. Besonders wurde auf aktuelle Erfahrungen und deren Erkenntnisse für die Feuerwehren eingegangen. Die Dozenten erläuterten, dass die „Gefahren eines Stromschlags durch Hochvoltanlagen zwar bestehen, aber so gut wie ausgeschlossen sind. Einsätze bergen eher Risiken durch giftige und ätzende Dämpfe. Mit den richtigen Taktiken können die Gefahren jedoch minimiert werden“. Deutlich wurde auch, dass künftiges Handel der Rettungskräfte neue Formen der Zusammenarbeit mit anderen Berufszweigen, z.B. Bergungsdiensten, nötig machen. „Die Einsatzzeiten bei brennenden Elektroautos werden länger dauern. Aber: Fortbildung bleibt das Wichtigste!“, so das Fazit der Dozenten.

Bereits zwei Tage nach Bekanntgabe der Veranstaltungstermine waren die Kurse weit überzeichnet. Unter Berücksichtigung der geltenden Corona-Regeln konnten teilweise nur die Hälfte der interessierten Kameradinnen und Kameraden eine Einladung erhalten. Ziel der Workshops ist es aber auch, dass die Teilnehmenden ihr erworbenes Wissen an die Kameradinnen und Kameraden der Wehren weitergeben.

In diesem Jahr finden noch zwei weitere Workshops in Luckau und Strausberg mit 50 bzw. 70 Angemeldeten statt. Aufgrund der großen Nachfrage bemüh sich der LFV BB um weitere Termine. Diese könnten eventuell in den anderen beiden Leistellenbereichen – Eberswalde und Brandenburg an der Havel – durchgeführt werden.

Die Vizepräsidenten des LFV Daniel Brose
und Jan von Bergen mit den Berliner Dozenten
Dr. Rolf Erbe und Ralf Simon (v.l.)