Ergebnisse der „AG Bekleidung“

Im Juni und Juli 2018 hat die „AG Bekleidung“ das Thema eines Trageversuches einer Tagesdienstuniform aktiv vorangetrieben. Im Folgenden möchten wir die Ergebnisse vorstellen.

Intensiv wurde nochmals erläutert, dass es im Prinzip bis auf die altbekannte „Ausgangsuniform“ keine Regelungen im Land Brandenburg gibt, welche im täglichen Dienst eine Uniformierung beschreibt. Deshalb ist es auch nicht verwunderlich, dass im Prinzip fast in jedem Ort und jeder Feuerwehreinheit beliebig entschieden wird, was getragen wird. Das reicht von Modellen anderer Bundesländer bis hin zu selbstgestalteten Uniformteilen. Was modisch angesagt ist, leicht zu tragen ist und gefällt, sind die Bedingungen nach denen sich entschieden wird. Das Ergebnis ist ein bunter Mix und hat mit Einheitlichkeit oft nur bei der Farbwahl, blaue Grundfarbe, etwas mit Feuerwehr zu tun.

In den Regionalkonferenzen, Gesprächen in den Fachausschüssen, insbesondere durch die AG der hauptamtlichen Kräfte und in vielen Gesprächen wurden genau die o.g. Bedingungen zum Anlass genommen, um auch in Brandenburg eine einheitliche und moderne Feuerwehruniform zu finden und einheitlich im Land einzuführen.

Nun liegen Ergebnisse vor und voraussichtlich 4 Feuerwehren (FF Fürstenwalde/Spree, FF Stadt Brandenburg a.d.H., FF Falkensee, FF Alt Landsberg) beginnen ab sofort mit einem Trageversuch. Die Ergebnisse und Erfahrungen werden der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Wir sind uns sicher, dass dies Interessenten und Nachahmer finden wird. Wer Informationen dazu haben möchte oder sich auch beteiligen möchte, meldet sich dazu bitte beim LFV.