Das Logo des Landesfeuerwehrverband Brandeburg e.V. Landesfeuerwehrverband Brandenburg e.V.
der Interessenvertreter der Brandenburger Feuerwehren

 

  LFV BB auf Facebook Facebook

  LFV BB auf Twitter Twitter

  LFV BB als RSS-Feed RSS

 

Herzlich willkommen auf der Homepage des LFV Brandenburg

Liebe Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehren und anderer Hilfsorganisationen, sehr geehrte Gäste dieser Seite.

Wir begrüßen Sie ganz herzlich auf unseren Seiten. Hier können Sie uns kennen lernen, etwas über den Aufbau und die Struktur des Verbandes erfahren, die Satzung und andere Dokumente und Publikationen einsehen und auch Informationen über Termine und Interessantes aus den Kreis- und Stadtverbänden sowie den Wehren des Landes erhalten.
Als Landesfeuerwehrverband betreuen wir die aktiven Kameradinnen und Kameraden, die Mitglieder der Jugendfeuerwehren, sowie die Angehörigen der Alters- und Ehrenabteilungen. Der Verband pflegt die Kameradschaft und die Tradition der Feuerwehr. Außerdem unterstützt er die Aus- und Fortbildung und arbeitet aktiv in vielen Gremien mit. Er leistet Öffentlichkeitsarbeit mit Brandschutzaufklärung und -erziehung. Der Landesverband ist das Sprachrohr aller organisierten Feuerwehrleute Brandenburgs. Besondere Bedeutung kommt der Anhörung des Verbandes bei Entscheidungen in Belangen des Brandschutzes zu. Hier sollen die gegebenen Hinweise nach Maßgabe der bestehenden Möglichkeiten berücksichtigt werden.

Wir laden Sie nun ein, sich hier über unsere umfangreiche Arbeit und unser Wirken zu informieren. Viel Freude!
 

Aktuelle Meldung

Regionalkonferenzen 2017
Der LFV BB e.V. hat sich mit der in 2015 gegründeten AG "Wir für Brandenburg - Das Feuerwehrnetz der Zukunft!" aufgestellt, um sich mit den neuen Herausforderungen und Aufgaben des Brand- und Katastrophenschutz auseinanderzusetzen, um auf Grundlage eurer praktischen Erfahrungen die Ziele zu entwerfen und notwendige Veränderungen zu gestalten, um diese auch in Zukunft im Sinne der Kameradinnen und Kameraden bewältigen zu können.
23.01.2017 von W.S. Schippel