Einsatznachsorge und Notfallseelsorge

Die Alarmierung des ENT BB erfolgt über die Rettungsleitstelle Nordwest, Tel. 0331-7010. Die RLSt nimmt daraufhin Kontakt mit der koordinierenden Leitung des ENT BB auf.
Für Betroffene

Durch ein plötzlich eintretendes, unerwartet schweres Erleben können Menschen ihr seelisches Gleichgewicht verlieren. Um Menschen in solch Notsituationen zeitnah zu unterstützen, stehen etwa 180 Mitarbeitende des Systems „Notfallseelsorge / Krisenintervention im Land Brandenburg“ bereit, organisiert in landkreisweise arbeitenden Teams. Der LFV unterstützt diese Arbeit maßgeblich. Er wird hierin vom „Fachberater Psychosoziale Notfallversorgung – Betroffene“ (PSNV- B), Pfr. Peter Sachse, beraten.

Fachberater Notfallseelsorge / Krisenintervention

"Psychosoziale Notfallversorgung – Betroffene“ (PSNV- B)
Pfr. Peter Sachse
Löwenbrucher Weg 47a
12307 Berlin

E-Mail an Peter Sachse

Für Einsatzkräfte

Auch Einsatzkräfte können mitunter an Grenzen des für sie Erträglichen gelangen. Gerade sie sind immer wieder in Beruf oder Ehrenamt mit Situationen konfrontiert, die besondere psychische Stabilität erfordern. Hohes Wissen und Können schützen hier sehr. Trotzdem bleibt die Gefahr, auch einmal an den Rand der eigenen Belastungsfähigkeit zu geraten, sei es durch einen schwerwiegenden Einsatz oder durch das Zusammenkommen mehrerer seelisch belastender Faktoren. Auf Anforderung sorgen die etwa 40 Mitarbeitenden des landesweit arbeitenden Einsatznachsorge- Teams (ENT) durch Einzel- oder strukturierte Gruppengespräche für Entlastung und Neuorientierung. Der LFV trägt diese Arbeit und wird darin von der „Fachberaterin Psychosoziale Notfallversorgung – Einsatzkräfte“ (PSNV- E), Frau Dipl. Psych. Susanne Deimling, beraten.

Fachberaterin Einsatznachsorge

"Psychosoziale Notfallversorgung – Einsatzkräfte“ (PSNV- E)
Dipl.- Psych. Susanne Deimling (FF Neuzelle)
Am Priorsberg 49
15898 Neuzelle
Tel.: 0177-3020999

E-Mail an Susanne Deimling

 
Landesbeauftragter für Notfallseelsorge und Krisenintervention im Land Brandenburg

und Sprecher der Arbeitsgemeinschaft Psychosoziale Notfallversorgung Brandenburg:

Pfarrer Stefan Baier

Telefonische Erreichbarkeit:
Mobil: 0172 - 305 20 71
Tel.: 033844 - 751 86

E-Mail an Stefan Baier